Die "Qual der Wahl" mit dem Kühlschrank: 4 Fragen helfen Ihnen dabei

Kühlschrank auswählen

Sie planen gerade Ihre neue Küche und suchen nach dem passenden Kühlschrank? Sie wissen aber nicht, wo Sie anfangen sollen? Bei der Größe, Funktionen, Marke oder Design? Wir sind da, um Ihnen zu helfen.

Unser Küchenexperten Daniela Happ, Inhaberin des olina Küchenstudios Imst und Klaus Ruech, Inhaber des olina Küchenstudios Innsbruck Ost verraten Ihnen 4 Fragen, mit denen Sie schnell und einfach die richtige Wahl beim Kühlschrank treffen können.

Frage 1: Für wie viele Personen müssen Sie Lebensmittel lagern können?

Ein größerer Kühlschrank bietet Ihnen zwar mehr Lagerraum, braucht aber auch mehr Energie. Deshalb raten wir Ihnen einen Kühlschrank mit dem richtigen Volumen für Ihre Koch- und Essgewohnheiten zu kaufen.

Unsere Küchenprofis haben hierfür eine einfache Regel:

  • 1-Personen-Haushalt = 100 Liter
  • 2-Personen-Haushalt = 150 Liter
  • 3-Personen-Haushalt = 200 Liter

Noch mehr hungrige Personen? Rechnen Sie einfach 50 Liter für jede weitere Person.

Frage 2: Welche Lebensmittel lagern Sie im Kühlschrank?

Denken Sie daran, wie Ihr normaler Lebensmitteleinkauf aussieht: Kaufen Sie viel frisches Obst und Gemüse? Frischen Fisch und Fleisch? Oder greifen Sie eher zu den tiefgekühlten Varianten? Wie der Innenraum Ihres Kühlschranks aussehen sollte, hängt vom Inhalt Ihrer Einkaufstaschen ab.

  • Obst und Gemüse bleibt in einem Kühlschrank mit einer Null-Grad-Zone länger frisch: Kaufen Sie viel frisches Obst und Gemüse? Entscheiden Sie sich für einen Kühlschrank mit viel Stauraum sowie einer Null-Grad-Zone. Eine Null-Grad-Zone sorgt für eine konstante Temperatur um die Null Grad sowie die passende Luftfeuchtigkeit. So bleiben Obst und Gemüse bis zu 5-mal länger haltbar.
  • Fisch und Fleisch bleiben in einem Kühlschrank mit einer Null-Grad-Zone länger frisch: Kaufen Sie gern frischen Fisch oder Fleisch? Ein Kühlschrank mit einer Null-Grad-Zone hält Fleisch und Fisch bis zu 3-mal länger frisch.
  • Tiefkühlkost griffbereit in einem Kühlschrank mit integriertem Gefrierschrank: Haben Sie wenig Zeit frisch zu kochen? Kochen Sie deshalb oft vor oder kaufen tiefgekühlte Lebensmittel? Ein Kühlschrank mit integriertem Gefrierschrank ist für Sie ein Muss. So sparen Sie Zeit und müssen nicht jedes Mal zum Tiefkühlschrank im Keller oder Abstellraum gehen.
  • Getränke in einem Kühlschrank mit Kellerzone lagern: In der Kellerzone können Sie die Temperatur zwischen 8 und 10 Grad frei wählen – kälter als bei Raumtemperatur, aber auch wärmer als im Kühlschrank. Daher genau die richtige Temperatur für Ihr Bier und Ihrem Wein.

Möchten Sie wissen, wie Sie die Lebensmittel am besten in einem Null-Grad-Zonen-Kühlschrank verteilen, damit diese länger frisch bleiben? In unserem Blogbeitrag „So nutzen Sie die Kältezone in Ihrem Kühlschrank richtig (mit Videoanleitung)“ erfahren Sie das mit Videoanleitung von unserem Küchenprofi.

Ihre kostenlose Anleitung zur Küchenplanung

Profitieren Sie von den Tipps & Tricks unserer Küchenprofis. Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten kostenlose Infos, wie Sie die häufigsten Fehler vermeiden und wertvolle Zeit & Ressourcen bei Ihrer neuen Küche sparen können.

Frage 3: Wie viel Geld möchten Sie für Ihren Kühlschrank ausgeben?

Der Preis eines Kühlschrankes kann sehr stark variieren, je nach Größe, Marke und Zusatzfunktionen, wie einer integrierten Eiswürfelmaschine oder Null-Grad-Zone.

Die Marke spricht oft für die Langlebigkeit der Geräte. Denn meistens sind es die günstigeren Modelle von eher unbekannten Herstellern, die schneller kaputt gehen. Drei Hersteller sind bei unseren Kunden besonders beliebt und für die Langlebigkeit Ihrer Kühlschränke bekannt: Siemens, Liebherr und Bosch.

Um Ihnen dennoch einen Überblick zu geben, mit welchem Preis Sie für Ihren Kühlschrank rechnen sollten, haben unsere Küchenprofis eine Preisliste für Sie erstellt:

  • Ein kleiner Kühlschrank für ein bis zwei Personen (ab 100 Liter) kostet Sie ca. 500 Euro.
  • Ein größerer Kühlschrank (Side-by-Side Kühlschrank, ab 200 Liter) kostet Sie ca. 1.500 Euro.
  • Ein Kühlschrank mit Null-Grad-Zone kostet Sie ca. 1.000 bis 2.000 Euro, da der Kühlschrank zwei Thermostate benötigt.

Last but not least – die Frage 4: Welche Kühlschrankgröße passt in Ihre Küche?

Genau zu wissen, wie groß der Kühlschrank in Ihrer Küche sein soll, ist bei der Auswahl eines neuen Geräts ebenso entscheidend. Besonders, wenn er in eine Nische passen oder einen alten Kühlschrank ersetzen soll.

Hier finden Sie eine grobe Angabe zu Größen:

  • Ein Standard-Kühlschrank ist ca. 60 cm breit.
  • Ein doppeltüriger Kühlschrank, auch Side-by-Side-Kühlschränke genannt kann auch über 90 cm breit sein.

Zusatz-Tipp: NoFrost-Technologie und herausnehmbare Schubladen sparen Zeit beim Reinigen

Damit Sie sich die Reinigung Ihres Kühlschrankes erleichtern, wählen Sie Modelle mit herausnehmbaren Schubladen und Glasböden. Außerdem sind heute viele Kühl-Gefrier-Kombinationen mit einer NoFrost-Technologie ausgestattet. Diese verhindert, dass sich Eis bildet. Dadurch müssen Sie Ihren Gefrierschrank nie wieder abtauen. Das spart Ihnen Zeit und Mühe.

Wir hoffen, Ihnen haben die 4 Fragen unserer Küchenprofis dabei geholfen, den richtigen Kühlschrank für Ihren neue Küche zu finden. Wenn Sie sich dennoch nicht sicher sind, ob Sie die richtige Wahl getroffen haben oder Sie andere Schwierigkeiten bei der Küchenplanung haben, empfehlen wir Ihnen einen Küchenberater hinzuzuziehen.

Ein professioneller Küchenplaner unterstützt Sie nicht nur dabei, die passendenden Geräte für Ihre optischen Ansprüche und Küchengewohnheiten zu finden. Er kann Ihnen bei allen Schritten der Küchenplanung bis hin zur Montage unter die Arme greifen.

Wenn Sie noch Fragen rund die Küchenplanung haben, können Sie sich gerne an ein olina Küchenstudio in Ihrer Nähe wenden.

 

Herzlichst,
Ihr olina Team

Klicken Sie hier, um ein Küchenstudio in Ihrer Nähe zu finden

 

Foto: © auremar - stock.adobe.com