Wasseranschlüsse bei neuer Küche: Vermeiden Sie diese 4 Fehler

Sie sind gerade dabei, Ihre neue Küche zu planen? Haben Sie schon an die Wasseranschlüsse gedacht?

Wenn ja: Haben Sie sich schon überlegt, wie Sie sicherstellen, dass die Wasseranschlüsse am Ende auch am richtigen Ort sind?

Wenn nein: Sie sollten die Wasseranschlüsse bei der Küchenplanung berücksichtigen, um am Ende nicht ohne Wasser oder zumindest ohne teure Fehlplanungen dazustehen.

Klaus Ruech, Inhaber des olina Küchenstudio Innsbruck verrät Ihnen in diesem Beitrag die häufigsten Fehler bei Wasseranschlüssen in neuen Küchen und wie Sie diese vermeiden können.

Fehler #1: Der Installationsplan stimmt nicht mit den echten Maßen überein

Zu Ihrem Erstgespräch im Küchenstudio nehmen Sie einen Grundriss mit. Daran orientiert sich Ihr Küchenplaner beim Erstellen des Küchen- und Installationsplans.

Nicht immer können die Baupläne 1:1 umgesetzt werden, kleine Abweichungen bei den Maßen sind daher durchaus üblich. Diese können durch Nachmessen festgestellt werden. Das Nachmessen müssen Sie selbst erledigen – es sei denn, Sie planen Ihre Küche mit einem Küchenstudio wie olina. Dann kommt Ihr Küchenplaner auf die Baustelle und misst nach.

Egal ob Sie selbst nachmessen oder nicht, wichtig ist, dass der Küchenplaner die echten Maße kennt, bevor er den Installationsplan erstellt.

Fehler #2: Die Wasseranschlüsse werden an der falschen Stelle montiert

Dieser Fehler kann passieren, wenn Installationsplan und Küchenplan nicht übereinstimmen.

Den Küchenplan erstellen Sie im Normalfall gemeinsam mit einem professionellen Küchenplaner. Dabei werden auf Basis Ihrer Vorlieben und Wünsche die Schränke, Arbeitsflächen, Küchengeräte und auch die Spüle eingeteilt (Wie Sie sich auf ein solches Gespräch mit dem Küchenplaner vorbereiten, können Sie in diesem Beitrag nachlesen: Mit diesen Fragen bereiten Sie den Besuch im Küchenstudio vor.  Auf Basis des Küchenplans wird – normalerweise auch vom Küchenplaner – ein Installationsplan erstellt.

Ab und zu kommt es zu Änderungen an einem der Pläne. Achten Sie in solchen Fällen darauf, dass Ihr Küchenplaner die Änderungen in beiden Plänen berücksichtigt. Sonst kann es sein, dass die Anschlüsse am Ende nicht da sind, wo sie hingehören.

Ihre kostenlose Anleitung zur Küchenplanung

Profitieren Sie von den Tipps & Tricks unserer Küchenprofis. Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten kostenlose Infos, wie Sie die häufigsten Fehler vermeiden und wertvolle Zeit & Ressourcen bei Ihrer neuen Küche sparen können.

Fehler #3: Die Installateure bekommen den Installationsplan nicht rechtzeitig

Die meisten Küchenstudios arbeiten mit Partnerinstallateuren zusammen und übermitteln diesen die Installationspläne. In solchen Fällen müssen Sie sich um nichts weiter kümmern.

Müssen oder wollen Sie hingegen selbst Installateure beauftragen, müssen Sie sich auch darum kümmern, dass diese einen Installationsplan der Küche bekommen.

Wird der Plan nicht rechtzeitig übermittelt, können die Installateure den Arbeitsaufwand schlecht abschätzen und wissen nicht, wie viele Arbeitskräfte und welche Materialien sie benötigen werden.

Müssen bei Beginn der Arbeiten noch Materialen bestellt werden oder werden Ihrer Küche zu wenig Installateure zugeteilt, kann das zu zeitlichen Verzögerungen führen.

Fehler #4: Es wurde zu wenig Zeit für den Einbau der Wasseranschlüsse eingeplant

Die Installationsarbeiten für eine neue Küche dauern ihre Zeit. Bei Neubauten kann es vorkommen, dass andere Arbeiten nicht rechtzeitig abgeschlossen werden und der Installateur erst später beginnen kann als geplant. Bei einem Umbau, vor allem in Altbauten, wartet auf die Installateure häufig die ein oder andere Überraschung hinter den Wänden. Wie lange die Installationsarbeiten genau dauern, ist in solchen Fällen schwer abzuschätzen.

Daher empfehlen wir sowohl bei Neu- als auch bei Umbauten, ein längeres Zeitfenster für die Installationsarbeiten einzuplanen.

Dadurch kann es nicht passieren, dass die Küchenmonteure schon mit der neuen Küche anrücken, bevor die Installateure die Anschlüsse entsprechend eingebaut haben.

Sie planen eine neue Küche und sind sich bei den Wasseranschlüssen nicht sicher?

Wir hoffen, dieser Beitrag über die vier häufigsten Fehler bei den Wasseranschlüssen und wie sie diese vermeiden Ihnen bei der Planung Ihrer neuen Küche hilft. Das spart Ihnen Zeit, Nerven und Geld.

Wenn Sie Ihre Küche mit einem Küchenstudio planen, müssen Sie grundsätzlich weniger Angst haben, bei der Planung der Wasseranschlüsse etwas Wichtiges zu übersehen. Im Normalfall gehen dann Ihre Küchenplaner sicher, dass die Pläne stimmen. Zudem übernehmen sie die Kommunikation mit den Installateuren.

Wenn Sie noch Fragen rund um die Küchenplanung haben, können Sie sich gerne einen olina Küchenprofi in einem olina Küchenstudio in Ihrer Nähe wenden.

Herzlichst,

Ihr olina Team

Klicken Sie hier, um ein Küchenstudio in Ihrer Nähe zu finden

 

Foto: (c) LIGHTFIELD STUDIOS - stock.adobe.com

 

Diese Beiträge aus unserer Serie zum Thema "Küchenmontage" könnten Sie auch interessieren:

  1. Küchenbeleuchtung: Diese Fehler könnten Sie einen Finger kosten
  2. Elektrogeräte in der Küche: Diese Anschlüsse brauchen Sie
  3. So berechnen Sie die ideale Höhe für Ihre Arbeitsplatte
  4. Wasseranschlüsse in der Küche: Vermeiden Sie diese 4 Fehler
  5. Neue Küche: Mit drei Schritten Fehler bei den Anschlüssen vermeiden
  6. Wie lange dauert die Küchenmontage?