Küchenplanung nach „Feng Shui“: Diese 4 Regeln müssen Sie beachten

olina Küchenplanung nach Feng shui

Sie möchten Ihre neue Küche nach Feng Shui einrichten? Oder Sie haben davon gehört und möchten wissen was das genau ist?

Wir haben dazu unsere Küchenexpertin Sandra Perrotta (Inhaberin Küchenstudio Salzburg-Stadt) befragt. Sie hat schon öfters für Ihre Kunden auf Wunsch eine Küche nach Feng Shui geplant. Sie möchte Ihre Erfahrung mit uns teilen. Sie beantwortet Ihnen im Beitrag diese Fragen:

  • Wozu wird "Feng Shui" bei der Küchenplanung verwendet?
  • 6 Regeln für die Küchenplanung nach Feng Shui
  • Ist die Küchenplanung nach Feng Shui in jeder Küche bzw. bei jeder Küchengröße möglich?

Wozu wird Feng Shui bei der Küchenplanung verwendet?

Hinweis: Falls Sie allgemein über die Lehre nach "Feng Shui" schon Bescheid wissen, können Sie diesen Absatz auslassen und gleich zu den 6 Regeln für die Küchenplanung nach Feng Shui weiterscrollen.

Feng Shui ist eine über die Jahrtausende entstandene (Raum-)Harmonielehre, die sich aus Beobachtungen in der Natur entwickelt hat. Ihr Ziel ist es, Ihre Wohn- und Lebensqualität positiv zu beeinflussen. Einfach formuliert: Sie hilft Ihnen sich in Ihrem Heim rundum wohl zu fühlen.

Wie das funktioniert? Nach chinesischer Tradition gibt es Prinzipien und Grundgedanken, die für unsere innere Harmonie und Ausgleich sorgen:

  • Das Zusammenspiel der fünf Elemente (Wasser, Feuer, Erde, Holz und Metall) - In richtiger Kombination können Sie ihr Wohlbefinden steigern
  • Die Prinzipien Yin und Yang - Paarweise sorgen die sich gegensätzlichen und sich gleichwohl ergänzenden Prinzipen für Harmonie und Ausgleich
  • Die Lebensenergie Chi - Diese befindet sich in allem, was Sie sichtbar oder unsichtbar umgibt. So wie die Natur möchte diese Energie immer in Bewegung sein (wie ein Bach, der sich seinen Weg durch Wald und Landschaft bahnt)

Bei der Küchenplanung nach Feng Shuikönnen Sie diese Prinzipien und Grundgedanken mit der Einrichtung, Farb- und Materialauswahl berücksichtigen. Dazu gibt Ihnen die Lehre nach "Feng Shui" bestimmte "Werkzeuge" und Regeln vor:

6 Regeln für die Küchenplanung nach Feng Shui

Wenn Sie diese sechs Regeln bei Ihrer Küchenplanung und -einrichtung berücksichtigen, fühlen Sie sich in Ihrem Heim (laut chinesischer Tradition) harmonischer und ausgeglichener.

#1 Regel: Die 5 Elemente Wasser, Feuer, Erde, Holz und Metall im Einklang bringen

Bei der Küchenplanung nach Feng Shui besteht die Herausforderung darin, die "aufeinanderprallenden" Elemente zu harmonisieren. Hier ein paar Beispiele:

  • Der Herd (Kochfeld und Backofen) verkörpert das Element Feuer und prallt mit dem Element Wasser (Küchenspüle, Kühlschrank und Geschirrspüler) aufeinander. Da Wasser das Feuer bekanntlich löscht, sollten Sie Kochfeld und Backhofen nicht direkt neben oder gegenüber Ihrer Küchenspüle positionieren.
  • Glänzende Edelstahlflächen oder Griffe (Element Metall) sollten Sie nicht mit dem Herd (Element Feuer) kombiniert werden (durch Feuer schmilzt das Metall).
  • Ihre Küche (Element Feuer) sollten Sie nicht direkt neben Ihrem Bad oder WC (Element Wasser) planen.

Wir Menschen möchten uns in unserem Heim "sicher" fühlen. Bei der Küchenplanung nach Feng Shui müssen Sie dazu zwei wichtige Faktoren berücksichtigen: Einen guten Rückenschutz und freie Sicht:

  • Sie sollten das Kochfeld und Backofen an einem zentralen Platz mit gutem Rückenschutzpositionieren (zum Beispiel mit einer Kücheninsel)
  • Sie sollten vom Kochfeld aus auch den Raum gut überblicken können: Die Türe ist in Ihrer Blickrichtung und Sie können mit Familienmitglieder am Esstisch gut kommunizieren
  • Auch den Platz über dem Herd sollten Sie frei halten. Anstatt einer schweren Dunstabzugshaube sind im Kochfeld integrierte Abluftsysteme (Down-draft) besser geeignet.
  • Das Kochfeld symbolisiert im Feng Shui Wohlstand und Fülle, daher sollten Sie alle vorhandenen Kochfelder gleichermaßen verwenden

Ihre kostenlose Anleitung zur Küchenplanung

Profitieren Sie von den Tipps & Tricks unserer Küchenprofis. Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten kostenlose Infos, wie Sie die häufigsten Fehler vermeiden und wertvolle Zeit & Ressourcen bei Ihrer neuen Küche sparen können.

#3 Regel: Die richtigen "Gegensätze" (Yin und Yang) bei der Designauswahl berüchsichtigen

Die Kunst besteht darin, dass Sie bei der Küchenplanung ein harmonisches Zusammenspiel von Farben, Formen und Materialien erreichen:

  • Je mehr dunkle Farben Ihre Küche hat (z.B. mattschwarze Fronten), umso deutlicher müssen Sie für ausgleichende helle Elemente sorgen (z.B. weiße Marmor-Arbeitsflächen).
  • Wiederum ein Übermaß an Stahl, Chrom und glattpoliertem oder dunklem Stein (Arbeitsfläche) sollten Sie mit beispielsweise Holz oder hellen Küchenfronten ausgleichen
  • Je heller Ihre Kücheneinrichtung ist, umso dunkler sollten Sie die Wandfarbe streichen
  • Haben Sie nur einen kleinen Raum, der eng ist und düster wirkt, für Ihre Küche, sollten Sie auf besonders luftige und offene Einrichtung, Farben und Beleuchtung achten

#4 Regel: Den Energiefluss unterstützen: Mit der richtigen Möbelposition, Beleuchtung und Ordnung

Die Lebensenergie Chi möchte immer in Bewegung sein - auch in Ihren vier Wänden. Den Chi-Fluss können Sie durch die richtige Möbel-Position, Beleuchtung und Ordnung unterstützen:

Die richtige Möbelposition:

  • Möbel sollten Sie im "Goldenen Schnitt" positionieren (wenn Sie den Raum betreten)
  • Wenn Sie kochen, sollten Sie wieder den ganzen Raum im Blick haben (Position Kochfeld)
  • Lampen, Esstisch etc. sollten auf dem Weg zur Küche nicht im Weg stehen
  • Verwenden Sie geschlossene Möbel, diese sorgen für mehr Ruhe und Ordnung.

Die richtige Beleuchtung - hell & freundlich:

  • Ihre Küche sollten Sie immer gut beleuchten
  • Sorgen Sie für ausreichend Tageslicht
  • Am Abend sollten genügend Lampen eine warme und stimmungsvolle Raumatmosphäre schaffen.

Die richtige Ordnung - sauber & nicht zu viel "KrimsKrams":

  • Damit der Chi-Fluss beim Kochen nicht unterbrochen wird, sollten die Oberflächen möglichst frei bleiben. Planen Sie dazu genügend Stauraum für Küchenutensilien & Co. ein
  • Halten Sie Ihre Arbeitsflächen auch immer sauber - schmutziges Geschirr stört den Chi-Fluss
  • Gezielte Dekoration oder Bilder werten die Küche auf - Achten Sie wieder auf die passenden Elemente und Farben
  • Achtung: Übertreiben Sie mit der Dekoration kann der Energiefluss im Raum blockiert werden

Ist Küchenplanung nach Feng Shui bei jeder Küche und jeder Raumgröße möglich?

Feng Shui ist eine Raumharmonielehre und kein „Mode-Gag“ oder bestimmter Einrichtungsstil - Das heißt, Küchenplanung nach Feng Shui ist in jeder Küche und jedem Raum möglich.

Sie haben noch weitere Fragen zur Küchenplanung nach Feng Shui?

Wenn Sie mit dieser Lehre noch nicht im Detail vertraut sind oder waren – haben Sie jetzt vielleicht bedenken, ob Sie die Küchenplanung bei Ihrer neuen Küche auch richtig angehen.

Wir empfehlen Ihnen bei Bedarf den Rat eine(n) „Feng Shui-Experten(In)“ heranzuziehen. Sie hilft Ihnen gemeinsam mit dem Küchenprofi bei der Planung.

Falls Sie ernsthaft darüber nachtdenken, dann ein Tipp: Im Küchenstudio olina Salzburg-Stadt werden Sie fündig. Die Studioinhaberin Sandra Perrotta hat schon gemeinsam mit einer Feng Shui-Expertin eine Kundenküche geplant. (Falls Sie dazu mehr wissen möchten, können Sie die Herausforderungen und Umsetzung in diesem Beitrag nachlesen: Link zu Beitrag)

Fragen Sie sonst bei Bedarf einfach gern einen Küchenprofi im Küchenstudio in Ihrer Nähe.

Herzlichst,
Ihr olina-Team

Klicken Sie hier, um ein Küchenstudio in Ihrer Nähe zu finden

Foto: © nenetus - stock.adobe.com